Deine Inhalte können mehr! Wie visuelles Storytelling Deine Marketing-Strategie voranbringt

Visualisierung im Online Marketing

Jeden Tag werden 25.000.000 Millionen neue Inhalte im Internet veröffentlicht. Sich in dieser Informationsflut zu positionieren, stellt für Unternehmer eine immense Herausforderung dar. Doch wie kann man sich in dieser schieren Menge behaupten? Wo und wie kannst Du Deine Zielgruppe ansprechen und für Deine Produkte oder Dienstleistungen begeistern?

Online Marketing gehört längst zu den wichtigsten Bereichen, wenn es darum geht neue Kunden zu finden und an Dein Unternehmen zu binden. Dabei steht nicht mehr nur die reine Werbung im Vordergrund. Viel mehr geht es darum, Deine Leser für die eigenen Inhalte zu interessieren und ihnen einen echten Mehrwert anzubieten. So werden Deine Besucher zu regelmäßigen Lesern und diese Leser zu Kunden, die Dein Produkt schon kennen und von dessen Vorteilen überzeugt sind.

Mit Bildelementen bleibt Deine Story in Erinnerung

Dabei ist die Form der angebotenen Inhalte im Internet sehr vielfältig. Am häufigsten sind das Texte. Doch wenn Du Magazinartikel, Blogbeiträge, Produktbeschreibungen oder Social Media-Posts liest, wirst Du immer wieder Visualisierungen bemerken, die spannende Details zusammenfassen oder das Thema ergänzen. Und genau diese Bildelemente werden dir sprichwörtlich „ins Auge fallen“.

Denn Untersuchungen* haben gezeigt, dass wir uns an 80 Prozent der Informationen erinnern, wenn sie visuell und haptisch vermittelt worden sind. Gelesene Texte bleiben uns nur zu durchschnittlich 20 Prozent im Gedächtnis – bei gehörten Inhalten sind es sogar nur noch 10 Prozent.

Die Bandbreite an Visualisierungsmöglichkeiten ist dabei riesig: Fotos, Illustrationen, Zeichnungen, animierte und statische Infografiken oder Stopmotion-Filme sind nur eine kleine Auswahl.

Visuelles Storytelling machen Inhalte durch Visualisierungen erlebbarer

Eine animierte Infografik beispielsweise besteht aus mehreren Ebenen, in denen verschiedenen Informationen hinterlegt sind. Das kann in Form von kleinen Einzelanimationen oder aber durch Text- und Bildelemente passieren, die erst dann erscheinen, wenn der Leser diese bewusst aufruft.
Diese animierte Infografik, bei der Du durch scrollen oder klicken einzelne Informationen abrufst, bedient genau diese visuellen und haptischen Sinne. Du siehst und arbeitest dich aktiv durch die angebotenen Inhalte.

Der Unterschied zum reinen gelesenen Text ist enorm. Du kannst nicht nur die Geschwindigkeit selbst bestimmen, mit der Du dich durch die Infografik durchscrollst. Du kannst auch den Schwerpunkt festlegen, der gerade besonders interessant für dich ist und gezielt die in diesem Bereich angebotenen Zusatzinformationen aufrufen.

Visualisierung ist ein menschlicher Urinstinkt

Woran aber liegt es, dass Visualisierungen so viel leichter und schneller zu verstehen sind? Ein Rückblick in unsere menschliche Entwicklung gibt dazu Auskunft.
Bilder zählen zu den ältesten Zeugnissen der Menschheitsgeschichte. Ob Höhlenmalereien oder altägyptische Hieroglyphen: das menschliche Bedürfnis, mithilfe von Visualisierungen zu kommunizieren, ist ein Urinstinkt. Auch heute noch können wir diese uralten Zeugnisse sehen, verstehen und interpretieren. Dieser Prozess ist intuitiv und funktioniert unabhängig von der Nationalität und den kulturellen Hintergründen oder auch der Sprache.

Nutze visuelles Storytelling gezielt für Deine Marketing-Strategie

Visualisierungen helfen uns auch heute, da die Mengen an Informationen, die auf uns einströmen, von Tag zu Tag größer werden. Magazine nutzen Videos um neue Produkte vorzustellen, wissenschaftliche Sachverhalte werden durch Infografiken leicht verständlich, Illustrationen und Bilder werden für Blogs genutzt, neue Firmenstrategien durch Comics kommuniziert und Graphic Recording begleitet Konferenzen visuell.

Diese Vorteile kannst Du auch für Dein Unternehmen nutzen. Resonanz und Reichweite werden immer entscheidender. Das kannst Du vor allem durch gute und verlinkungswürdige Inhalte erreichen, die gerne im Internet geteilt und verbreitet werden. Visuelles Storytelling leisten hier einen ganz entscheidenden Beitrag.

Dabei muss es nicht sofort eine vielschichtige Animation sein. Auch in kleinen Schritten kann Dein Unternehmen von Visualisierungen profitieren. Schon bald wird es dann auch bei dir im Unternehmen nicht nur heißen: „Welchen Text werden wir online stellen?“ sondern auch „Mit welchem Bildmaterial können wir diesen Text aufwerten?“.

Begeistere Dich und Deine Leser! Es lohnt sich!

Quellen: * Lester, P. M. (2006). Syntactic Theory of Visual Communication

Gudrun Wegener

Hi, ich bin Gudrun Wegener und freiberufliche Designerin. Im "bilderbuero" bin ich im Einsatz mit Stift, Maus und Herzblut für tolle Infografiken, Sketchnotes & visuelles Storytelling.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche